Dokumentarfilm Trenutek reke / Il tempo del fiume / Der Augenblick des Flusses (2010) ACHTUNG: Beginn um 19.00 Uhr im Italienischen Kulturinstitut

  Filmvorführung und anschließendes Gespräch mit den Autorinnen und Regisseurinnen des Films, Anja Medved und Nadja Velušček

Veranstaltungsort: Italienisches Kulturinstitut Hamburg, Hansastraße 6, 20149 Hamburg

Was verbindet oder trennt Menschen dies- und jenseits der slowenisch-italienischen Grenze? Gibt es so etwas wie eine "Grenzidentität"? Diesen Fragen gehen die Filmemacherinnen Anja Medved und Nadja Velušček in ihren Dokumentarfilmen und Videoprojekten nach. Sie sammeln Erfahrungsberichte und Erinnerungen, um aus einzelnen „storie“ wiederum die „Storia“ der Region nachzuzeichnen. In ihrer Dokumentation Trenutek reke folgen sie dem Lauf des Flusses Soča / Isonzo, der in Slowenien entspringt und in den Golf von Triest mündet, und lassen Menschen zu Wort kommen, die mit und von ihm leben. In den Gesprächen und Kurzporträts tritt die wechselvolle Geschichte des Flusses zu Tage, der im Ersten Weltkrieg die Front zwischen Italien und Österreich-Ungarn markierte und heute Anziehungspunkt für Kajakfahrer, Angler und Naturschützer gleichermaßen ist, deren Interessen durchaus miteinander kollidieren. Ein Ausschnitt aus dem Film ist hier zu sehen.

Anja Medved, Jahrgang 1969, hat gemeinsam mit  mehrere Filmprojekte realisiert. Beide engagieren sich in grenzüberschreitenden Projekten, u.a. im Rahmen der Initiative Kinoatelje, einer 1977 in Gorizia gegründeten interkulturell ausgerichteten Filmproduktion. Für ihre Dokumentarfilme haben sie zahlreiche Preise gewonnen, u.a. den Premio Scabiosa Trenta im Rahmen des Festivals Alpi Giulie Cinema. 

Ergänzend zur Filmvorführung werden in den Räumen des Italienischen Kulturinstituts zwei Videoinstallationen - Looking Through the Iron Curtain und Memory Clinic - von Anja Medved zum Thema „Erinnerung“ gezeigt.

*******************************************************
Bilder der Veranstaltung am 17.11.2011 (Fotos: Catherina Kleber, Ital. Kulturinstitut)

Nadja Velušček, Monika Pemič, Stephanie Neu, Renata Sperandio (von links)Monika Pemič, Anja Medved, Nadja Velušček, Stephanie Neu (von links)

 

 

 

 

 

Datum: 
17.11.2011
Referent: 
Moderation des Gesprächs mit den Filmemacherinnen Anja Medved und Nadja Velušček: Monika Pemič (Institut für Slavistik) und Stephanie Neu (Institut für Romanistik)

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer